Menu

Klebtechnische Lehrgänge des Fraunhofer IFAM

    Weiterbildung Klebtechnik - Das Original jetzt auch im Südwesten

    In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen

    Fraunhofer IFAM Vertragsunterzeichnung

    Fraunhofer IFAM Vertragsunterzeichnung

    Normen fordern Personalqualifizierung zum Thema Kleben

    Wenn die Klebtechnik zur Anwendung kommt, werden oft viele Fehler gemacht, die zu einer starken Qualitätsminderung führen. Das gesamte Klebsystem (Materialauswahl, Sauberkeit, Klebstoff, Oberflächenbehandlung u.v.m.) muss bei einer Klebung berücksichtig werden. Die Mitarbeiter sehen aber häufig nur den Klebstoff - und können so andere Fehlerquellen oft nicht richtig einschätzen.

    Klebkurse sichern Qualität und erfüllen Anforderungen von Normen zur Qualitätssicherung

    Das Fraunhofer IFAM bietet verschiedene Kurse zum Thema Kleben an und unterstützt so die Unternehmen bei der Qualitätssicherung. Dies wird auch in Zukunft noch wichtiger werden. Nach der DIN 6701 für den Schienenfahrzeugbau wird Ende 2015 die DIN 2304 für sicheres Kleben für alle anderen Bereiche veröffentlicht. In vielen Branchen wird diese Norm nach Einschätzung des Fraunhofer IFAM auch eingefordert werden. Deshalb ist es schon heute wichtig, sich durch eine frühzeitige Personalqualifizierung darauf vorzubereiten.

    Angebotene Kurse

    DVS®/EWF-Klebpraktiker Notwendige Personalqualifizierung zur Erfüllung der DIN2304-1

    Einwöchiger Klebpraktiker Kurs für praktische Anwender der Klebtechnik

    Angesprochen werden hier Mitarbeiter von Klebstoffanwendern und –herstellern, die in der beruflichen Praxis nach Arbeitsanweisung selbstständig kleben. Die Teilnehmer müssen die Unterrichtssprache so weit beherrschen, dass sie dem Unterricht folgen und die Prüfung ablegen können.

    In den Warenkorb

    DVS®/EWF-Klebfachkraft Notwendige Personalqualifizierung zur Erfüllung der DIN2304-1

    Dreiwöchiger Klebfachkraft Kurs für industrielle Anwender der Klebtechnik mit anleitender Funktion

    Angesprochen werden Mitarbeiter von Klebstoffanwendern aus Industrie und Handwerk, Klebstoffherstellern sowie des Klebstoffhandels und Prüf- und/oder Qualitätssicherungspersonal.

    In den Warenkorb

    Kundenstimme: Ich habe Polymerketten geträumt

    Drei Wochen, 120 Unterrichtseinheiten, tägliche Leistungstests, drei Prüfungen (schriftlich, praktisch, mündlich) – die Weiterbildung zur Klebfachkraft bringt selbst erfahrene Profis ins Schwitzen. Drei Experten aus dem Vertrieb für industrielle Klebstoffe bei OTTO-CHEMIE wollten es wissen und stellten sich dieser Herausforderung.


    Ich habe Polymerketten geträumt

    Die drei Gebietsleiter von OTTO traten an, um ein noch tieferes Klebstoff- und Klebe-Know-how speziell für ihre Industriekunden bieten zu können. Natürlich kannten sie sich davor bereits hervorragend in ihrem Fachgebiet aus, doch das Zertifikat für den erfolgreich abgeschlossenen Kurs dokumentiert diese Expertise nun auch nach außen.

    Neben den rein fachlichen Inhalten ging es aber noch um die tägliche Routine und um die persönliche Selbstbestätigung: Kann man in einem Alter knapp über oder unter 50 Jahren, was das Lernen angeht, mit den Jungen noch mithalten?
    Wie zahlen sich in diesem Zusammenhang die Erfahrung, der Wissensschatz und die Gelassenheit aus – Werte, die man in den Jahren der Berufstätigkeit angesammelt hat?
    Diese Gedankengänge flößten den drei Mitarbeitern von OTTO im Vorfeld einen Riesenrespekt vor den Herausforderungen des dreiwöchigen Kurses ein.

    Dann ging es los: Fünf Tage die Woche fand von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends mit drei Pausen der Unterricht statt. Jeder Tag fing mit einer Überprüfung des Lehrstoffs vom Vortag an. Auf diese Weise konnte man frühzeitig mögliche Wissenslücken aufspüren und verlor auch Prüfungsängste. Während des Unterrichts waren die nicht mehr so ganz jungen Schüler vielfach gefordert: zuhören, verstehen, reflektrieren, mitschreiben – gar nicht so einfach, wenn man das Lernen nicht mehr gewohnt ist. Über 280 Seiten an mitgeschriebenen Notizen zählte einer der OTTO Kollegen.

    Nach Feierabend war der Tag noch nicht vorbei, denn dann ging es ans Lernen. Bestand am Anfang das Ziel noch darin, nur nicht durchzufallen, so war spätestens nach der ersten Woche der Ehrgeiz geweckt: Jeder der drei Kursteilnehmer wollte so gut wie möglich abschneiden! Ähnlich wie bei Sprachen, die man bei längeren Auslandsaufenthalten auch im Denken verinnerlicht, spukte bald das Fachwissen selbst durch die Träume. „Ich habe Polymerketten geträumt“ – so erinnert sich einer der Teilnehmer an die intensive Zeit des Lernens und Verarbeitens teilweise sehr abstrakter Informationen.

    Etwas Auflockerung und Abwechslung zur reinen Kopfarbeit boten die praktischen Übungen. Im Rahmen der Ausbildung prüften die Teilnehmer Klebeverbindungen mit unterschiedlichen Materialien und unterschiedlicher Oberflächenvorbereitung. Dabei standen Verbundfestigkeit, Aushärtung, Reproduzierbarkeit und Langzeitbeständigkeit auf dem Prüfstand. Sie wurden in zerstörenden Prüfverfahren, bei denen die jeweiligen Grenzwerte ermittelt werden, durchgeführt und entsprechend dokumentiert. Neben dem Ziel der selbst praktizierten, korrekten Herstellung solcher Proben ergab sich dabei die Erkenntnis, dass sich Ergebnisse aus den Normversuchen nicht immer auf
    reale Bauteile übertragen lassen.

    Irgendwann waren dann auch die drei anstrengenden und fordernden Wochen vorbei und die letzte Hürde stand bevor: die mündliche Abschlussprüfung. Während bereits jede Lehrgangswoche mit einem schriftlichen Test endete, der sogar wiederholt werden konnte, und die praktische Prüfung bereits in der zweiten Kurswoche zu absolvieren war, mussten die Teilnehmer in „der Mündlichen“ noch einmal alles
    geben. Externe Prüfer stellten wiederholt Fragen über alle in den letzten Wochen gelernten Inhalte und ließen sich Zusammenhänge erläutern. Zwar dauerte dieser Wissenstest nur 30 Minuten je Teilnehmerpaar, wer hier jedoch Lücken erkennen ließ, für den konnte es eng werden. Für die OTTO Mitarbeiter war es letztlich kein Problem, wohl auch, weil sie dieser Fortbildung mit dem nötigen Respekt, hoher Motivation und viel Fleiß begegneten. Dafür gab’s am Schluss dann das begehrte Zertifikat „Klebfachkraft (EAS)“ nach den Richtlinien DVS®/EWF 3301 und EWF 516.

    Joachim Rapp

    Kontakt Innotech

    Joachim Rapp

    Innotech Marketing und Konfektion Rot GmbH

    Schönbornstr. 8
    69242 Rettigheim

    Telefon: 07253 - 98 88 55 20
    E-Mail: jr@innotech-rot.de

    Buruk Sen

    Kontakt Innotech

    Buruk Sen

    Innotech Marketing und Konfektion Rot GmbH

    Zamardistraße 16
    69254 Malsch

    Tel.: +49 (0) 7253 – 98 88 55 24
    Mobil: +49 (0) 176 22273899
    E-Mail: b.sen@innotech-rot.de

    Dr. Erik Meiß - Leiter Weiterbildungszentrum Klebtechnik

    Kontakt Fraunhofer IFAM

    Dr. Erik Meiß

    Fraunhofer IFAM

    Wiener Str. 12
    28359 Bremen

    Telefon: 0421 - 22 46 63 2
    E-Mail: erik.meiss@ifam.fraunhofer.de

    Kontakt

    Innotech Marketing und
    Konfektion Rot GmbH

    Schönbornstraße 8c
    69242 Rettigheim - Mühlhausen

    Telefon: +49 (0) 7253 - 98 88 55 0

    E-Mail: info@innotech-rot.de

    Montag - Freitag 7:30 - 17:00 Uhr

    Soziale Netzwerke

    Newsletter

    Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten rund ums Kleben und Dichten.

    Newsletter

    Sie wurden erfolgreich angemeldet!

    Wir haben Ihnen an die angegebene Adresse eine E-Mail mit einem Bestätigungslink gesendet.

    Sie sind bereits angemeldet.

    Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es in Kürze erneut oder wenden Sie sich an uns falls das Problem weiter besteht.

    Schloß

    Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.

    ISOZERT DIN EN ISO 9001
    CrefoZert 2021 – Ausgezeichnete Bonität
    Akzeptieren

    Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Wählen Sie Ihre Sprache

    Deutsch

    Webseite durchsuchen

    Benutzerkonto

    Ihr Wunschpreis

    Damit wir uns besser auf das Gespräch mit Ihnen vorbereiten können, können Sie uns im Voraus Ihre Preisvorstellungen mitteilen.

    Geben Sie im Feld Wunschpreis Ihren Preis für die ausgewählte Menge an.

    Wir werden dann prüfen, ob wir Ihnen den Wunschpreis erfüllen können oder beraten Sie gerne zu alternativen Produkten, die Ihren Preisvorstellungen besser gerecht werden.